Suchen Sie nach neuen Swinger-Kontakten oder einem Swinger-Club in Ihrer Nähe? Dann sind Sie hier richtig. Wir verraten Ihnen, wo sich die meisten Paare tummeln, die genau wie Sie, auf Partnertausch oder Gruppensex stehen.

Die besten Online-Treffs für Swinger-Paare:

Kosten:
ab 9,90 € pro Monat

Joyclub ist unsere Nummer 1 für Swinger-Dates in Österreich. Die Erotik-Community besteht zu einem Drittel aus Paaren und eignet sich sehr gut für die Suche nach Swinger-Kontakten zu anderen Paaren oder auch MMW, WWM.

Die Plattform ist sehr vielfältig, was ihren Funktionsumfang betrifft und beinhaltet unter anderem ein Swinger-Club-Verzeichnis und einen Party-Kalender mit Erotik-Veranstaltungen. Joyclub ist auf jeden Fall eine Erfahrung wert!

  • Für geprüfte Paare ist die Plus-Mitgliedschaft kostenlos!

ab 9,95 €

SDC.com ist die weltweit größte Swinger-Dating-Community, die sich zudem auf Swinger-Reisen spezialisiert. SDC veranstaltet regelmäßig gehobene Reisen und Events für Gruppensex-Fans. Das Portal verzeichnet monatlich rund 1,3 Millionen Aufrufe von Swingern aus aller Welt und eignet sich gut für internationale Swinger-Dates, z.B. während eines Urlaubs. Seit der Gründung 2001 gab es bei SDC etwa 10.000 Registrierungen von Paaren aus Österreich.

Kosten:
ab 19,83 € pro Monat

Wer es etwas versauter mag, kann auch bei AdultFriendFinder vorbeischauen. AFF ist die weltweit größte Erotik-Community mit den freizügigsten und tabulosesten Mitgliedern. Vor allem Paare, die gerne zuschauen bzw. sich selbst zeigen, sind hier gut aufgehoben und werden an zahlreichen Live-Cams und Erotik-Videos der Mitglieder Gefallen finden. AdultFriendFinder ist sehr umfangreich in Bezug auf Funktionen und bietet auch den wildesten erotischen Fantasien eine Plattform zum Ausleben.

Sind Sie neu in der Swinger-Szene?

Wir haben noch einige Tipps vorbereitet, die wie allen Einsteigern ins Swinger-Dating auf den Weg geben möchten. 

Die richtige Wahl der Swinger-Kontakte:

Wenn Sie neu im Swingen, und gerade dabei sind, Ihre ersten Erfahrungen zu machen, sollten Sie bloß nicht auf die Idee kommen, mögliche Kontakte in Ihrem Umfeld zu suchen. Trennen Sie die beiden Welten – Ihr Swinger-Leben und Ihr Alltags-Leben. Das schützt vor Unverständnis, unangenehmen Situationen und zerbrochenen Freundschaften, die daraus resultieren können. Auch wenn Sie der Meinung sind, dass das nette Pärchen von nebenan sehr locker ist und nichts gegen einen Partnertausch hätte, kann der Eindruck täuschen.

Schauen Sie sich lieber auf speziellen Dating-Seiten, Foren oder im Swingerclub um. Dort trifft man auf Gleichgesinnte, die einen richtigen Umgang mit dem Thema pflegen. Und wenn das lockere Pärchen aus dem Bekanntenkreis, wie vermutet, swingt, dann werden Sie sich möglicherweise in der Swinger-Szene über den Weg laufen und können dann miteinander etwas anfangen. Aber! Beachten Sie bitte den Punkt Nr. 4.

Das erste Treffen und der Ort zum Swingen:

Auch wenn bereits Fotos und mehrere Nachrichten ausgetauscht sind, kann ein reales Treffen mit dem anderen Paar enttäuschend sein. Dafür können es verschiedenen Gründe geben: Die Optik entspricht nicht den Bildern, man findet einander seltsam, man kann sich nicht riechen und und und … Deswegen ist es im Online-Dating grundsätzlich sinnvoll, ein kurzes erstes Treffen zu vereinbaren, am besten zu einem Kaffee. Dann kann man einander kurz beschnuppern und muss sich keine Ausreden ausdenken, wenn es nicht passt. Auch ein WebCamChat stellt eine Alternative dar. Dann kann man sich ein besseres Bild vom neuen Kontakt machen.

Wenn man sich mit einem anderen Paar zum Swingen trifft, ist es am praktischsten, wenn das Date bei jemandem zu Hause stattfindet. Davor könnte man natürlich zusammen etwas trinken oder essen gehen, um das Eis zu brechen.

Wenn man sich dennoch nicht sicher ist, inwieweit alles reibungslos verläuft, können sich beide Paare in einem Hotel einbuchen, damit jedes Paar einen Rückzugsort hat. Idealerweise suchen Sie ein Hotel mit Wellness-Bereich aus und können sich gemeinsam entspannen und nebenbei die ersten nackten Tatsachen begutachten, um miteinander warm zu werden. Oder Sie schauen sich sofort nach einem Swinger-Hotel um.

Seien Sie offen zu allen Teilnehmern:

Ein wichtiger Erfolgsfaktor für ein reibungsloses und spaßvolles Swinger-Dating ist die Offenheit – einerseits zum eigenen Partner und andererseits zu Ihren Sexpartnern.

Sprechen Sie mit Ihrem Partner offen darüber, was für beide wirklich in Ordnung ist und wo die Grenzen liegen, damit später keine Eifersucht und keine Missverständnisse entstehen.

Seien Sie auch mit Ihren Swinger-Kontakten offen, was Ihre erotischen Vorlieben und Phantasien angeht. Schließlich ist ein erfülltes Sexleben, einer der Gründe für Ihren Swinger-Wunsch. Neue Bettpartner wissen noch nicht, was Ihnen gefällt und müssen etwas herangeführt werden, damit alle zufrieden bleiben.

Halten Sie Distanz:

Man sollte es sich genau überlegen, ob Sie sich mit einem Paar mehrmals treffen möchte. Sie suchen doch keine Beziehung, sondern nur etwas Spaß und Abwechslung im Bett. Wenn Sie sich mit bestimmten Paaren mehrmals treffen, entsteht eine Art Bindung. Dabei kann bei einem der Partner Eifersucht entstehen, vor allem dann, wenn nicht beide Partner ähnlich positive Erfahrungen beim Partnertausch bzw. Gruppensex gemacht haben. Sprechen Sie mit Ihrem Partner offen darüber, wie Sie beide zu einem wiederholten Treffen mit ehemaligen Swinger-Kontakten stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.