Real Doll: Eine Sexpartnerin, die nie Migräne hat

Real Doll als Bunny verkleidet

Adeus Gummipuppe, hello Real Doll! Die neue Entdeckung unserer Redaktion aus der Reihe „Fiktive Frauen aus den wildesten Männerträumen“ sind Real Dolls. Bei Real Dolls handelt es sich um hochwertige Sex-Puppen, die echten Frauen zum Verwechseln ähnlich sind.

Mache mit mir, was du willst!

Eine Partnerin, die perfekt aussieht, nicht altert, mit sich alles machen lässt und nie nörgelt – das ist doch der Männertraum schlechthin. Nicht wahr? Und das alles verkörpert die Real Doll.

Real Doll ist nicht mit einer schlichten Gummipuppe zu vergleichen. Real Dolls werden aus gefühlsechtem Silikon hergestellt, haben ein Skelett und die Haut der Liebespuppe fühlt sich wie bei einer realen Frau an. Wimpern und Haare werden meistens aus echten Haaren hergestellt und könnten sogar frisiert werden. Wie ein echter Mensch muss die Liebespuppe auch gewaschen bzw. geduscht werden. Alles ist also wie im realen Leben.

Die Genitalien der Real Dolls sind selbstverständlich auch gefühlsecht. Alle drei üblichen Körperöffnungen sind beim Sex einsatzbereit. Im Bett kann man mit der Puppe alles anstellen, was man will. Real Doll hat nie Tage, Migräne oder keine Lust – sie ist eine perfekte, immer und für jeden Spaß zu habende Sex-Partnerin.

Empfehlung: Hier finden Sie Partnersuche-Portale für ausgefallene Sex-Fantasien

Für viele Menschen ist die Vorstellung von einer Puppe als Partnerin seltsam. In manchen Lebenslagen sind Real Dolls aber eine echte Rettung. Für Menschen, die an sozialer Angst leiden, wegen bestimmter körperlichen Merkmale oder aus anderen Gründen keine Bindung zu anderen Menschen eingehen können bzw. wollen, kann die Real Doll eine gute Alternative zur einer Beziehung sein. Es gibt auch männliche Real Dolls, auch wenn diese viel weniger produziert werden.

Eine Reportage von „Welt der Wunder“ zeigt, wie die Liebe zu einer Puppe aussehen kann:

Teil 2:

Real Doll von der Stange oder nach individuellem Geschmack

In China und Japan, wo viele Menschen arbeitsbedingt kaum Freizeit haben, sind Real Dolls viel verbreiteter als in Europa. Dort gibt es Liebespuppen aus Silikon bereits für rund 2.000 Euro. Diese stammen aus einer Art Massenproduktion, auch wenn man dieses Segment noch nicht unbedingt als Massenmarkt bezeichnen kann. Jedenfalls gibt es dort Läden, wo fertige Puppen verkauft werden.

Ein bekannter Hersteller aus den USA, der bereits seit 1997 hochwertige Liebespuppen produziert, ist Abyss Creations. Wer es sich leisten kann, kann bei diesem Hersteller auch Liebespuppen nach individuellem Geschmack anfertigen lassen. Solche Puppen sind natürlich um einiges teurer, entsprechen aber dem eigenen Ideal einer Frau.

Die Liebespuppen von Abyss Creations gibt es ab etwa 7.000 Dollar auf der offiziellen Webseite des Herstellers – Realdoll.com – oder beim offiziellen Vertriebspartner in Europa – RealDollDeutschland.com. Dort gibt es auch gebrauchte Liebespuppen zu einem günstigeren Preis.

Preiswerte Real Dolls für rund 2.500 Euro gibt es bei LustShop.at. Diese kommen wahrscheinlich aus China und sehen weniger real aus, als die Liebespuppen von Abyss Creations.

Wir haben bei den genannten Shops nichts bestellt, aber sie wirken auf den ersten Blick seriös. Ebay und Amazon bieten auch eine Auswahl an Liebespuppen.

In Barcelona gibt es seit neustem sogar ein Puppen-Bordell. In Österreich ist die Nachfrage noch nicht so groß, aber bei LustShop.at kann man Puppen zu Testzwecken oder einfach zum Spass mieten.

Sex – quo vadis? Ein Blick in die Zukunft

Zukünftig ist es gut möglich, dass Real Dolls das Sex-Leben der Menschen revolutionieren werden. Und zwar in dem Moment, wenn die Puppe anfängt zu sprechen und sich zu bewegen. Unvorstellbar? Aber schon in der Entwicklung!

Der oben erwähnte Hersteller aus den USA, Abyss Creations arbeitet bereits seit ein paar Jahren an einem Liebesroboter. Der Liebesroboter soll basierend auf Künstlicher Intelligenz sprechen können.

Leider gibt es keine Videos auf Deutsch zu diesem Thema. Im folgenden Video erklärt der Hersteller seine Vision:  

Wahnsinn, oder? Von Siri, Ok Google, Cortana, Amazon’s Echo oder anderem ähnlichen Zeug hat bestimmt schon jeder mal gehört. Die Sprachassistenten sind schon längst auf dem Vormarsch und werden immer besser.

Wer braucht noch eine Beziehung, wenn man irgendwann eine gefühlsechte, perfekt aussehende, sprechende und gehende Liebespartnerin nach eigenem Geschmack kreieren kann? Wir sind gespannt darauf, wie unser Sex-Leben in 20 Jahren aussehen wird.

Hier ist noch eine Film-Empfehlung für diejenigen, die sich für virtuelle Dinge und Künstliche Intelligenz interessieren. Der Film ist zwar nicht neu, aber passt gut zum Abschluss des Themas:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.